Menla Aufbautraining

By the lake at Dechen Chöling, St Yrieix sous Aixe, France, 28 August 2011Das Menla Aufbautraining ist die Fortsetzung emotionalen und kognitiven Lernens für alle, die bereits an einem Menla Basistraining teilgenommen haben.

Das Menla Aufbautraining nutzt die gewohnte sichere und intensive Atmosphäre des Arbeitens mit sich selbst innerhalb einer Gruppe von vertrauten Teilnehmern. Mit Menschen, die an demselben Lernprozess Freude haben, gilt es weitere, für Heilberufe grundlegende Themen zu berühren. Gerade hier zeigt sich, wie hilfreich das bereits erworbene Vertrauen in den eigenen Aufmerksamkeitsprozess und in die Gruppenarbeit sind. Sie bilden eine wichtige Vorraussetzung, das eigene Körper-, Gefühls- und Sinneserleben tiefer zu erforschen.

Das Menla Aufbautraining ist für alle, die im ersten Training die Kraft einer feinfühligeren Balance im Umgang mit sich selbst und ihrer Arbeit im Heilberuf kennengelernt haben und gerne mehr und mehr an freiwerdender Geschicklichkeit in die Arbeit mit anderen einfliessen lassen möchten.

Das Menla Aufbautraining findet an fünf intensiven Wochenenden und der dazwischenliegenden Arbeit in lokalen Kleingruppen statt. Der gesamte Kurs erstreckt sich über eine Dauer von 12 bis 15 Monaten.

Das Menla Aufbautraining mündet in ein betreutes Praktikum mit Supervision, in welchem die Teilnehmer in einem selbstgewählten Projekt das Erlernte in ihrer Berufs- und Lebenssituation anwenden. (optional)

Das Menla Aufbautraining ist ein abgestuftes Weiterbildungsprogram, was jeweils in der Regel den Abschluss  der vorherigen Stufe voraussetzt.

  • Ein Aufbautraining Stufe 2 ist in Planung für das Jahr 2018 und wird in Marbug stattfinden.
  • Das fortgeschrittene Aufbautraining Stufe 3 läuft  seit Mai 2017 in Bielefeld.
Termine