Menla-Basis-Training

▶︎Start der nächsten Weiterbildung: Termine

6121325811_1974b509ff_oDas Curriculum des Menla Basistraining gliedert sich in zwei Phasen. Das Training ist so konzipiert, dass die Teilnehmenden erfahrungsbasiert lernen und so das Gelernte in Wahrnehmung und Handeln nachhaltig integrieren können. Achtsamkeitsmethoden sind wesentlicher Bestandteil von Menla Training.

Phase eins – Die Grundlage bereiten

Seminar 1: Die verborgene Angst vor Gesundheit

Wir beginnen damit, den Sinn für Balance zu entdecken. Er ist in jedem Menschen angelegt, aber zumeist verborgen. Zugang zu ihm finden wir durch vier Tore: Entfaltung von Wohlsein, Mitgefühl, prüfendes Erkennen und Vertrauen. Dabei erkennen wir auch (krankmachende) Gewohnheitsmuster, die uns daran hindern, die Verbindung aufzunehmen.

Seminar 2: Das Herz des Heilens berühren

Wir lernen Möglichkeiten kennen, mit dem eigenen Schmerz und der eigenen Angst umzugehen und entdecken unser Ausgrenzenwollen als Spirale des Leidens und die persönliche Empfindsamkeit als Triebkraft des Heilens. Dieses Wochenende ist besonders der persönlichen Erfahrung der Berührbarkeit gewidmet.

Seminar 3: Die Bedrohung durch Kranksein

Wir stellen uns den Tatsachen von Krankheit und Furcht und erforschen, vor dem Hintergrund kontemplativen Heilens, die ursächliche körperliche und seelische Dynamik des Krankwerdens in unserer persönlichen Geschichte. Dabei verwenden wir den erfahrbaren Anteil der drei Lebensprozesse aus der tibetischen Heilkunde.

Phase zwei – Den Weg beschreiten

Seminar 4: Das Entdecken des Humors im Heilen

Die Erfoschung der eigenen Lebensdynamik aus der Sicht des gegenwärtigen Moments nährt Intelligenz und Humor. Diese helfen uns, den Heilungsprozeß zu ergründen, so daß durch Achtsamkeit auf Empfinden unsere gesunden Aspekte hervortreten.

Seminar 5: Das Hadern mit dem Körper

Wir erkunden die Kraft und Tiefe des eigenen emotionalen Widerstandes. Dieser hindert uns, unser gewohntes Körperbild zu überprüfen und uns der elementaren psychosomatischen Täuschung des Krankseins zu stellen. Wir setzen einen Geistes-zustand frei, der tiefer reichende Fragen zulasst

Seminar 6: Krankheit als Weg

Jede Erkrankung bietet uns eine kostbare Gelegenheit, tiefere Einsicht in die eigene körperlich-geistige Verwirrung zu gewinnen. Diese Verwirrung mit humorvoller Klarheit zu akzeptieren, ist unsere Aufgabe. So verstärkt sich in uns die Gewissheit von Krankheit als Weg.

Seminar 7: Die unermüdlichen Heiler

Das abschließende Wochenende wird uns Überblick und praktischen Ratschlag geben, wie sich natürliche Balance in den Momenten unseres Alltags bewahren.

Menla-Basis-Training Programme laufen über einen Zeitraum von bis zu 15 Monaten

mit sieben intensiven 3- oder 4-Tage-Wochenenden, unterstützt von Teilnehmertreffen als regionalen Kleingruppen zwischendurch, und schließt (optional) mit einem Praktikum.

Interessenten sollten zuvor an mindestens einem Menla-Themen Modul teilgenommen haben. Die Teilnahmegebühr für das Basistraining beträgt 2.350 Euro.

Kontakt und Anmeldung